MITGLIED WERDEN↗     SPENDEN      CDU↗      CDU-RLP↗     CDU-MYK↗ 

Spielplatz auf dem Streckenpfad dringend sanierungsbedürftig

| Bendorf

CDU Arbeitskreis Bendorf fordert zügige Instandsetzung

Auf Bitte der Anwohner hat sich der CDU Arbeitskreis Bendorf den Spielplatz auf dem Streckenpfad angesehen. Hier sind vor kurzem, wahrscheinlich bei den Frühjahrsstürmen, zwei große Birken umgefallen und haben dabei ein Spielgerät unter sich begraben. Der Spielplatz wurde durch die Stadt Bendorf gesperrt.Nach Ansicht des CDU Arbeitskreises Bendorf kann jedoch auf ein Spielangebot für das Gebiet rund um den Streckenpfad nicht verzichtet werden, denn die Kinder, die hier wohnen, müssten sonst weite Wege bis in das Stadtgebiet zurücklegen, um zu einem Spielplatz zu kommen. Bei der Besichtigung stellt man weiterhin fest, dass der allgemeine Zustand des Spielplatzes, sowie die vorhandenen Spielgeräte nicht zufriedenstellend sind.CDU Fraktionsvorsitzender Joachim Boos sieht hier dringenden Handlungsbedarf: „Wir müssen für die Kinder auf dem Streckenpfad unbedingt schnellstmöglich wieder ein adäquates Spielplatzangebot schaffen. Hier muss neben der Beseitigung der Sturmschäden auch nochmal über den Pflegezustand und die Gestaltung gesprochen werden.“

Die CDU Stadtratsfraktion wird einen Antrag für eine der nächsten Ausschusssitzungen stellen, um die Thematik zu beraten.

Wie geht es weiter mit dem poly-one Gelände ehemals Sanapol

| Bendorf

Wie geht es weiter mit dem poly-one Gelände ehemals Sanapol in der Vallendarer Straße in Bendorf, das fragen sich viele Bendorfer Bürgerinnen und Bürger. Mit zunehmender Zeit verfällt die Industriebrache am Ortseingang und ist keine gute Visitenkarte für das Stadtbild.
Ausgelöst durch mehrere Anfragen von Bendorfer Bürgern, hat sich der CDU Arbeitskreis Bendorf diesem Thema angenommen. Der Arbeitskreis bittet die CDU Ratsfraktion bei der Stadtverwaltung den aktuellen Sachstand abzufragen, in wie weit dort noch ein Investor die bereits begonnen Planungen weiter realisieren möchte. Nach den letzten Informationen sollte auf dem Gelände ein Baugebiet mit einer Reihenhaussiedlung und mehreren gepaart mit mehreren Mehrfamilienhäusern entstehen.
In Zeiten knappen Wohnraumes, auch in Bendorf, ist es jetzt das Gebot der Stunde, weiter für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, insbesonere für Familien. Dieses Areal bietet sich als nach dem Abbruch der Baureifmachung des Geländes für Wohnbebauung an.
Der CDU Arbeitskreis Bendorf wird weiterhin am Ball bleiben und den Fortgang des Verfahrens verfolgen.

Friedhof und öffentliche Grünflächen in Bendorf

| Bendorf

Zunehmend wird von Seiten der Bendorfer Bürger der Zustand des Friedhöfe in Bendorf und der allgemeinen öffentlichen Grünflächen kritisiert. Der Arbeitskreis Kernstadt der CDU hat dieses Thema schon vor einiger Zeit in internen Gesprächen behandelt. Im Zusammenhang mit der Bewerbung zur Landesgartenschau 2026 und den Plänen zur Umgestaltung der Innenstadt nun Lösungsvorschläge diskutiert und erarbeitet und eine Anfrage an den Bürgermeister und die Verwaltung gestellt.

Die Gärtner des städtischen Bauhofs machen im Rahmen ihrer zeitlich und Personal bedingten Möglichkeiten ordentliche Arbeit. In den letzten Jahren hat sich das Personal, insbesondere im Bereich der Friedhöfe reduziert da einige Mitarbeiter in den Ruhestand gegangen sind die nicht ersetzt wurden.
Zu Recht beklagen sich die Bürger über schlechte Wege sowie ungepflegte Flächen auf dem Friedhof. An manchen Stellen können gehbehinderte Menschen die Gräber ihrer nächsten Angehörigen nicht erreichen, weil die Wege mit dicken Wurzeln, Unkraut und hohem Gras und Moos nicht begehbar sind. Im allgemeinen öffentlichen Grün zeigt sich ein ähnliches Bild. An einigen Stellen sorgen unzureichend gepflegte Rasenflächen, städtische Grundstücke an denen der Wildwuchs mitten im Wohngebiet wuchert und vernachlässigtes Stadtgrün für Unmut bei den Bürgern. Hier können die Bemühungen um bienenfreundliche und attraktive Pflanzungen an wenigen exponierten Stellen das Gesamtbild nicht entscheidend aufwerten.

CDU-Stadtratsfraktion Bendorf stellt Anfrage zur Straßensanierung im Bereich Siegburger Straße/Hauptstraße

| Bendorf

Die Ratsfraktion der CDU stellte vor kurzem bei der Stadt Bendorf eine Anfrage wegen Sanierung der Siegburger Straße / Hauptstraße / Steinstraße. Der Bürgermeister reagierte umgehend. Ebenso wurde kurz darauf die Öffentlichkeit durch die Verwaltung über die geplanten weiteren Schritte und nun anstehende Baumaßnahmen im betreffenden Straßenbereich informiert.
Eine Prüfung des Straßenabschnitts Siegburger Straße / Hauptstraße / Steinstraße durch ein Ingenieurbüro hat ergeben, dass hier dringend Abwasserrohre erneuert werden müssen. Laut dem Prüfbericht ist in der Siegburger Straße sogar „Gefahr im Verzug“. Damit hier kein schwerer Schadenfall durch eine Unterspülung der Straße sowie ein damit verbundenes Absacken der Straßenoberfläche eintritt und eine dadurch entstehende Gefährdung von Passanten vermieden wird, ist eine unverzügliche Sanierung des Kanals erforderlich.
Die CDU Ratsfraktion Bendorf forderte daher den Bürgermeister, die Stadtwerke und die zuständigen Ämter auf, schnellstmöglich zu handeln. Unter Berücksichtigung der geplanten neuen Verkehrsführung (Verlegung der B 413, und Änderung der Verkehrsführung L 307) sowie den Beschwerden der Hauseigentümer im Bereich Kreuzung Hauptstraße / Steinstraße bezüglich der Erschütterungen durch Busse und Schwerlastverkehr sieht die CDU Bendorf dringenden Handlungs- und Klärungsbedarf, unter anderem auch hinsichtlich der Sanierung der Asphaltdecke.

CDU Stadtverband Bendorf
Luisenstraße 10a • 56170 Bendorf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CDU Fraktion im Bendorfer Stadtrat
Grenzhäuser Str. 22 • 56170 Bendorf
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© CDU Stadtverband Bendorf - Alle Rechte vorbehalten

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.